"LIEBESGEDICHT"

 Miriam Stephanie Reese

Ergieße Dich über mich,

 aus einem Meer der Tränen.

 Weine nicht um mich,

 ich schwimme in deinen Worten.

 Silbentragen mich wie Wellen davon,

wiegen Dich in Sprache.

Ich schweige,

 Doch Dein Papier ist nicht still.

 Ruhig schreibst Du an einem Gedicht,

Zeilen: "Ich liebe Dich!"

Dein Stift hält nicht still,

 stoppt meine Trauer nicht.

 Ich versinke in Sehnsucht,

 weil Du mir fehlst.

 Zeilen, die sagen, könnten sie reden:

"Ich liebe Dich!"

 

 

Die Welt war Gelb und Rot und Blau;

wo wir einst Blumen pflückten,

liegt nun Reif und Schnee.

Das tut den kleinen Vögeln weh.

Walther von der Vogelweide

 

Dunkler Engel

Wanderte einsam durch den Tag,

wanderte einsam durch die Nacht

 

Da ward ein Dunkler Engel mir gesandt,

in der Dunkelheit befreit mein Herz,

vom Dämon Einsamkeit

 

Seitdem hat der Engel aus der Nacht,

treu über mein zerbrechlich Herz gewacht

 

Ich dank den Göttern jener Nacht,

dass sie Dich zu mir gebracht

 

Und wenn Jahrzehnte auch vergehn,

werd ewig treu ich zu Dir stehn

 

Nur für dich, mein Dunkler Engel aus der Nacht,

wurd mein Herz und dies Gedicht gemacht

von wolfmanfrank©

 

Mein Stern

Wolken in der Nacht mag ich nicht,

ich liebe die Nacht mit den Sternen,

denn Du bist für mich ein Stern.

Immer ganz nah

und doch so fern.

In der Nacht hab ich Dich

für mich ganz allein.

Welchen Stern ich meine

weiß nur ich.

Es ist einer, der nie erlischt,

ichlebe Dich!

von J.B.

 

Glück


 

Glück ist, das Schöne zu sehen,

aber auch den Nächsten verstehen.

Glück ist, ein Lachen geben,

eines erhalten, ein großer Segen.

Glück ist, Freunde die zu uns stehn,

die unser Handeln auch verstehn.

Glück ist, wenn man sich freuen kann,

und zwar oft, nicht irgendwann.

Glück ist viel Liebe zu spüren,

viel zu empfinden, bei jedem Berühren.

Glück ist, die Tränen laufen zu lassen,

traurig sein zu können, ohne zu hassen.

Glück ist, viel Wärme zu empfinden,

trotz Kälte, Geborgenheit zu finden.

Glück ist, ein Ziel vor sich zu haben,

sich auch an kaum mögliches zu wagen.

Glück ist, vergessen zu können,

nicht dem Gestern nachzurennen.

Glück ist, wenn man das Glück sieht,

weil ´s jeden Tag geschieht.

Von „kleinerose“ aus Kilahu

gefunden auf www.wolfswelten.de


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!